Gartentherapie

Was ist Gartentherapie?

Menschen brauchen Naturerfahrungen, sie haben großen Einfluss auf die Sinne, Intelligenz, körperliche, seelische und geistige Gesundheit.

Warum fühlen wir uns wohl in der Natur? „Der Mensch ist als Produkt der Evolution ein Teil der Natur. Die größte Zeitspanne innerhalb seiner Geschichte lebte der Mensch unmittelbar in und mit der Natur.“ (vgl. Sempik, Ninr & Wilcox 2010)

„Gartentherapie ist ein Prozess, in dem Pflanzen und gärtnerische Aktivitäten genutzt werden, um Körper, Seele und Geist des Menschen zu fördern und zu stärken. GT ist eine wohltuende Behandlung für Menschen aller Altersgruppen, Herkünfte und Fähigkeiten“. AHTA (American Horticultural Therapy Association)

Kunsttherapie

Was ist Kunsttherapie?

„KT will den demenzkranken, aus dem Takt der Zeit und dem Raum herausgefallenen Menschen jenes Zeitfenster, jenen Ort zur Verfügung stellen, an dem er etwas wieder erkennen kann und mit den Gefühlen der früheren Jahre, die der Gedächtnisspeicher noch zu Verfügung hat, verbindet. (Menzen 2017, S. 144)

Kunsttherapie ist eine therapeutische Disziplin, in der vorwiegend mit den Mitteln der bildenden Kunst gearbeitet wird. Etwa mit malerischen oder zeichnerischen Medien, plastisch- skulpturales Gestalten oder auch fotografischen oder musischen Medien. Kunsttherapie ist heute ein eigenständiges Therapieverfahren im sozial-präventiven, im klinisch-psychologischen und im psychotherapeutischen Bereich. (Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik)

Pflanzen-Zeichnen-Malen

Ein garten-kunsttherapeutisches Angebot.

Durch die Beobachtung von malenden Menschen entstand die Idee dazu.

Bei Menschen jeden Alters trägt die gärtnerische und künstlerische Beschäftigung dazu bei Stress abzubauen und wirkt präventiv dagegen. Bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen kann es die vorhandenen Ressourcen fördern und vorübergehend Besserung auf körperlicher, psychischer und kognitiver Ebene bringen.

Die Abschlussarbeit Universitätslehrgang Gartentherapie 2015 an der Donau- Universität Krems/HS für Agrar und Umweltpädagogik hat zum Thema:
PFLANZEN-ZEICHNEN-MALEN ein gartentherapeutisch- künstlerisches Angebot im Innenbereich. Glücksmomente auf der Pflegestation alter, desorientierter Menschen. (auf Anfrage)

In den Jahren 2013- 2017 Durchführung des Angebots: „Pflanzen-Zeichnen- Malen“ in der Caritas Socialis, Wien 3. und in der „Altersresidenz Schloss Lichtenstein“ der Wiener Privatklinik in Maria Enzersdorf, NÖ, mit sehr alten desorientierten Menschen.

2014- 2015 garten- künstlerische Präventivkurse in der Werkstatt für GT an der HS für Agrar.. …… abgehalten.

Aus den Erfahrungen und Fotomaterial entstand im Jahr 2016 das Buch „Pflanzen Darstellungen im Jahres Rhythmus“ gartentherapeutisch – künstlerisches Angebot.

2018 Masterarbeit Kunsttherapie zum Master of Arts, an der SFU Sigmund Freud Privatuniversität, mit dem Titel: Kunsttherapie im unmittelbarem Anschluss an Gartentherapie. Die Auswirkung auf sehr alte, desorientierte Menschen, die in einer Wohn-und Pflegeeinrichtung leben. (auf Anfrage Zusendung)